EBIKE-TECHNIK.DE
Biken mit Strom
Twitter Facebook Google+
animat



Einbau Datenlogger


Ampere, Volt und Power auf der Spur


So gut die BionX G3 Konsole auch ist, sie lässt leider keine exakte Beurteilung der tatsächlich verbrauchten Ah (Energie) zu, auch wird keine aktuelle Spannung mehr angezeigt, beides Dinge, die für eine Bewertung des Akkusystems von großer Bedeutung sind. Möglich wird dies mit dem Einbau eines Datenloggers von Junsi. Bei dem PowerLog 6s von Junsi handelt es sich um ein kompaktes, leistungsfähiges und präzises Messgerät zum Messen der aktuellen Leistung (Watt), der Akkuspannung sowie der verbrauchten Amperestunden und der Temperatur, weiterhin können PWM Impulse, und Motordrehzahl gemessen werden. Die aufgezeichneten Daten können per USB Schnittstelle ausgelesen und mit dem kostenfrei erhältlichen “LogView“ Programm ausgewertet werden. Für die aktuelle Bewertung unterwegs ist die Anzeige der verbrauchten Ah besonders wichtig, interessant hierbei ist, dass der Powerlog auch rückwärts zählt, d.h. in der Rekuperationsfunktion (Rückladefunktion) werden die eingespeisten Ah wieder heruntergezählt, somit ist eine viel genauere Beurteilung der noch vorhandenen Reichweite möglich. Der Junsi lässt sich relativ einfach in das BionX System einschleifen, die mitgelieferten Stecker mit den Kabelenden werden mit separat erhältlichen BionX Systemsteckern verbunden. Den Logger habe ich in einer kleinen Kunststoffkiste mittels Klettband auf dem Bionx Akku befestigt. Alle auf dieser Website und im Tuning Leitfaden aufgeführten Messkurven sind mit dem Datenlogger aufgezeichnet worden.

tn_powerlog_6s.png
Abb.: Junsi Datenlogger Lieferumfang - Foto/Quelle: Philipp Hägel


tn_powerlog_02.png
Abb.: Datenlogger ohne Gehäuse - Foto/Quelle: Philipp Hägel


tour_21.07.2013_586_km.png
Abb.: Mit Datenlogger aufgenommene Messkurve, Blau: Spannung in Volt , Rot: Strom in A, Grün: verbrauchte AH - Abb. Stefan Brandt


ebike_datenlogger.jpg
Foto Stefan Brandt
bionx_datenlogger.jpg
Foto Stefan Brandt
{AllAnimates}